Zeitlich begrenztes Angebot: Erhalten Sie zu ausgewählten Packungen GRATIS Flaschen dazu
Firmenlogo Sarah's Blessing CBD-Öl

0

0

Sarah's Blessing > Blog > Neue Studie: CBD reduziert Symptome von Angstzuständen bei jungen Menschen um 50 %!

Neue Studie: CBD reduziert Symptome von Angstzuständen bei jungen Menschen um 50 %!

Zwar erleben wir alle Phasen, in denen wir sehr angespannt sind, aber für junge Erwachsene kann das Leben oft extrem stressig sein.

Das ist ein ernstzunehmendes Problem, da exzessive Ängste dazu führen können, dass Leute alltägliche Herausforderungen nicht mehr bewältigen können. Zu den möglichen Behandlungen dieser Angstzustände zählen bestimmte Medikamente, eine Therapie oder kognitive Verhaltenstherapie.

Eine aktuelle Studie aus dem Fachmagazin The Journal of Clinical Psychiatry zeigt, dass junge Menschen, die auf traditionelle Therapieansätze nicht gut angesprochen haben, von Cannabidiol (CBD) als sichere Behandlungsmethode profitieren können.

Schauen wir uns genauer an, wie sich Angstzustände auf junge Menschen auswirken und wie CBD ihnen helfen könnte.

Junge Menschen und Stress

Eine der häufigsten psychischen Erkrankungen sind heutzutage Angstzustände. Das Bundesgesundheitsministerium gibt zur Erkrankung an: Für Betroffene sind Angstzustände ein dauerhaftes Problem, das nicht von selbst verschwindet und sich mit der Zeit sogar verschlimmern kann. Alltägliche Tätigkeiten, wie eine normale Arbeitsleistung, Hausaufgaben und Beziehungen können unter den Symptomen leiden.

Die traurige Wahrheit ist, dass viele körperliche und emotionale Gesundheitsprobleme ein Resultat von Angstzuständen sein können.

Beispielsweise haben über 70 % der Menschen, die lebenslang unter einer generalisierten Angststörung leiden zudem Depressionen, was belegt, dass Angstzustände und Depressionen oft gemeinsam auftreten.

Anhaltender Stress und ständige Angstzustände können außerdem das Immunsystem schwächen, was das Krankheitsrisiko erhöht.

Angststörungen haben häufig auch andere Nebeneffekte, wie beispielsweise: Panikattacken, Gereiztheit, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, eine erhöhte Herzfrequenz, erhöhter Blutdruck, Atemprobleme, Magenprobleme, Schlaflosigkeit und chronische Müdigkeit.

Übliche Behandlungsmethoden von Angststörungen

Es gibt zahlreiche Behandlungsansätze, die bei der Behandlung von Angstzuständen üblicherweise verfolgt werden.

Beispielsweise empfehlen Ärzte bestimmte Medikamente gegen die Symptome.

Psychotherapie ist eine andere mögliche Behandlungsform. Durch die psychotherapeutische Behandlung sollen Gedankenabläufe so verändert werden, dass sich der Patient weniger Sorgen macht.

Auch Techniken zur Stressbewältigung oder Selbsthilfegruppen können für Menschen mit Angststörungen hilfreich sein.

Aber manchmal leiden Betroffene weiter unter schweren Formen von Angststörungen, obwohl sie diese Behandlungen erhalten. Daher suchen Experten weiterhin nach alternativen Behandlungsmöglichkeiten.

Können Angststörungen wirklich mit CBD gelindert werden?

Der Bestandteil von Cannabis, der keine Auswirkungen auf die geistige Klarheit hat, nennt sich Cannabidiol (CBD). In einer aktuellen Studie, die im Fachmagazin The Journal of Clinical Psychiatry veröffentlicht wurde, wurden 31 Probanden im Alter von 12 bis 25 Jahren untersucht. Jeder der Probanden hatte eine Angststörung auf DSM-5-Niveau und konnte mit bisherigen Therapien keine Verbesserung seiner Angststörung erzielen.

Die Teilnehmer erhielten 12 Wochen lang CBD zusätzlich zu ihrer üblichen Behandlung, wobei die Dosis je nach Anforderung auf bis zu 800 mg/Tag gesteigert wurde.

Gemessen an der OASIS-Skala (Overall Anxiety Severity and Impairment Scale) für Angstzustände konnte die Intensität der Angststörungen bei den Probanden im Schnitt um fast 40 % gesenkt werden. Die Probanden berichteten nicht nur von einem verbesserten Sozialleben und einer besseren Arbeitsleistung, sondern auch von weniger Depressionssymptomen.

Die Ergebnisse der Studie deuten darauf hin, dass CBD eine mögliche Alternative bei der Behandlung von Angststörungen bei Patienten sein kann, die auf klassische Behandlungsansätze nicht reagiert haben.

Studienautor begeistert von CBD-Wirkung

Der Studienautor Professor Paul Amminger erklärt den Sachverhalt folgendermaßen:

Es gibt berechtigte Hoffnungen, dass eine neuartige, sichere Substanz wie Cannabidiol bei Problemen der geistigen Gesundheit helfen kann. Meiner Ansicht nach, war die Linderung der Intensität der Angstzustände um 50 % am Ende der Studie, gemessen an der hohen bis sehr hohen Intensität der Angstzustände zu Beginn der Studie, das interessanteste Ergebnis.

Eine weitere Studienautorin, Emily Li, gab an, dass zahlreiche Teilnehmer eine Verringerung ihrer Anspannung feststellen konnten. Sie gaben an, dass sie sich schlichtweg besser und allgemein entspannter fühlten. Sie berichteten auch von weniger Panikattacken und ähnlichen Symptomen und betonten insbesondere, wie gelassen sie sich fühlten.

Die Anwender gaben als weiteren Vorteil von CBD an, dass sie dank der Wirkung des CBDs auf die Selbstmedikation mit illegalen Drogen verzichten konnten.

Es sind noch weitere Studien erforderlich

Diese Studie ist der Grundstein für die weitere Forschung an Cannabidiol als mögliche Behandlung für Menschen mit starken Angststörungen.

Die Studie betrachtete lediglich einen Zeitraum von 12 Wochen und eine kleine Testgruppe. Erforderlich sind daher weitere Studien mit größeren Testgruppen und einem längeren Betrachtungszeitraum.

Es traten keine nennenswerten Nebenwirkungen auf, auch wenn einige Teilnehmer während der Einnahme von CBD von schlechter Laune, Abgeschlagenheit, Schüttelfrost und Hitzewallungen berichteten. In weiteren Langzeitstudien könnten die Probanden spezifisch auf weitere Nebenwirkungen von CBD getestet werden.

Fazit

Nach dieser neuen Studie konnten die jungen Menschen die Intensität ihrer Angststörung um bis zu 50 % reduzieren, sie fühlten sich gelassener und konnten auf illegale Drogen im Rahmen einer Selbstmedikation verzichten.

Die Behandlung mit Cannabidiol (CBD) scheint also vielversprechend. Vor allem, wenn man bedenkt, dass Antidepressiva bei 50 % der Patienten keine Wirkung erzielen und es mehrerer Wochen konsistenter Einnahme bedarf, um herauszufinden, ob eine Wirkung eintritt oder nicht.

CBD ist viel zugänglicher und hat viel weniger Nebenwirkungen als Antidepressiva, insbesondere die stark wirksamen, die bei Angststörungen verschrieben werden, die auf andere Behandlungen nicht angesprochen haben, weshalb vor allem junge Menschen davon profitieren könnten.

Denn zur Erinnerung: CBD ist eine natürliche Substanz mit wenigen und sehr milden Nebenwirkungen (Trockener Mund, möglicherweise leichtes Schwindelgefühl). Anders ausgedrückt bietet CBD allen, die unter Stress und Angstzuständen leiden, eine sichere und komplett natürliche Möglichkeit, sich zu entspannen und besser zu fühlen.

Möchten Sie CBD ausprobieren?

Sarah’s Blessing produziert eine Vielzahl hochwertiger CBD-Produkte, die helfen die gefühlten Stress- und Angstzustände zu reduzieren und anzufangen, sich besser zu konzentrieren und achtsamer zu leben.

Die Produktpalette der Firma beinhaltet unter anderem CBD-Öl mit unterschiedlichen Wirkstoffkonzentrationen – darunter eine Lösung für milde Symptome, eine Lösung für moderate Symptome und eine Lösung für chronische Symptome.

Die Öle werden über ein sublinguales Anwendungssystem genommen, das die maximale Absorption des CBDs sicherstellt.

Zusätzlich produziert Sarah’s Blessing auch CBD-Tee (3 Geschmacksrichtungen), CBD-Bonbons und CBD-Lotion.

Das CBD der Firma wird aus Hanfpflanzen gewonnen, die organisch in der Schweiz angebaut werden. Das CBD wird in einem fortschrittlichen CO2-Extraktionsprozess gewonnen, um die Stärke und Reinheit des CBDs sicherzustellen.

Stressen Sie sich also nicht unnötig noch mehr, indem Sie CBD von einem unzuverlässigen Hersteller beziehen!

Holen Sie sich Ihr CBD von Sarah’s Blessing, um sicherzustellen, dass Sie das sichere und effektive CBD erhalten, das Sie brauchen, um sich schnell besser zu fühlen. Klicken Sie hier, um jetzt zu bestellen.

 

Eigentümer und Betreiber von Sarah’s Blessing:
Spring Life Ltd.
3rd Floor 86-90 Paul Street, London
England, EC2A 4NE
Company No. 09521742
08001809006

KUNDENSERVICE

  • sales@sarahsblessing.de
  • 8 – 17 Uhr MEZ

Copyright © . Alle Rechte vorbehalten.