Zeitlich begrenztes Angebot: Erhalten Sie zu ausgewählten Packungen GRATIS Flaschen dazu

Home > Blog > Mindern Sie Angstzustände und verbessern Sie Schlaf und Fokus mit CBD!

Mindern Sie Angstzustände und verbessern Sie Schlaf und Fokus mit CBD!

Wir leben dank COVID-19, globaler Rezession und mehr in stressigen Zeiten, und all der Stress, unter dem wir stehen, kann uns auf verschiedene Arten beeinflussen.

Zum Beispiel kann er es schwieriger machen, nachts zu schlafen und kann außerdem dazu führen, dass wir den Fokus verlieren, was unsere Arbeitsleistung und unsere Beziehungen beeinflussen kann.

Eine Möglichkeit, Angstzustände und ihre Auswirkung auf unseren Schlaf und Fokus zu mindern, ist die regelmäßige Einnahme von CBD.

CBD steht übrigens für Cannabidiol, eine chemische Verbindung aus der Cannabispflanze.

Obwohl CBD immer schon als Teil der Cannabispflanze verwendet wurde, beginnt die Geschichte in der Moderne erst 1940, mit der erfolgreichen Isolation der Substanz CBD durch den amerikanischen Chemiker Roger Adams.

Später, im Jahre 1960 isolierte und beschrieb der israelische Chemiker Raphael Mechoulam die chemische Struktur von CBD, die es Chemikern ermöglichte zu bestätigen, dass CBD eine nicht psychoaktive Komponente von Cannabis ist.

CBD verbessert erwiesenermaßen den Schlaf

In einer vor Kurzem erschienenen national repräsentativen Umfrage von Consumer Reports gaben 10% der Amerikaner, die CBD probiert hatten, an, dass sie es als Schlafhilfe benutzen, und eine Mehrheit dieser Menschen gab an, dass es funktioniere.

Dr. Joseph Maroon, klinischer Professor und Neurochirurg am University of Pittsburgh Medical Center erzählte Consumer Reports in einem Artikel auf der Webseite: „CBD hat Eigenschaften, die manchen Menschen helfen könnten, besser zu schlafen. Vor allem scheint es Angstzustände und Schmerzen zu lindern, beides Zustände, die es erschweren, einzuschlafen oder durchzuschlafen.“

Das ist wichtig, weil guter Schlaf unabdingbar für gute Gesundheit ist. Studien haben gezeigt, dass Menschen mit Schlafmangel weniger produktiv in der Schule oder bei der Arbeit sind. Sie benötigen länger, um Aufgaben zu erledigen, haben langsamere Reaktionszeiten und machen mehr Fehler.

CBD hilft uns nicht nur dabei, besser zu schlafen, es ist auch sehr gut für das Gehirn

Nur weil CBD nicht „berauschend“ wirkt (in anderen Worten, es lässt Sie durch die Einnahme nicht high werden), heißt das nicht, dass es das Gehirn gar nicht beeinflusst.

In Wahrheit hat CBD eine Reihe positiver Effekte auf das Gehirn, von denen wir uns die fünf hilfreichsten Effekte, die es hervorruft, jetzt anschauen werden:

Effekt Nr. 1 – Eine vor Kurzem im Journal of Psychopharmacology erschienene Studie zeigte, dass CBD den Blutfluss in Gehirnregionen vermindert, die mit Angstzuständen in Verbindung gebracht werden. Anders gesagt kann die Einnahme von CBD Menschen helfen, besser auf Angstzustände zu reagieren und so weniger ängstlich zu sein.

Effekt Nr. 2 – CBD hat in Studien bewiesen, dass es das Schmerz- und Entzündungsempfinden reduziert. Es erreicht das anscheinend durch die Modifikation der Fähigkeit der CB2-Rezeptoren, Endocannabinoide zu binden und durch die Veränderung der Art, wie Rezeptoren auf Schmerzsignale des Gehirns antworten.

Effekt Nr. 3 – Ein weiterer mit CBD in Verbindung gebrachter Vorteil für das Gehirn ist, dass es an den CB2-Rezeptoren wirkt und den oxidativen Schaden im Gehirn reduziert. Dieser Schaden kann es uns schwer machen, uns zu konzentrieren. Außerdem kann dieser Schaden, wenn er unbehandelt bleibt, schlussendlich zu der Entwicklung von Erkrankungen wie Alzheimer, Parkinson oder Atherosklerose führen.

Effekt Nr. 4 – CBD verringert erwiesenermaßen schädigende Exzitation im Gehirn. Exzitation ist ein Zustand, in dem Gehirnzellen durch übermäßige Stimulation, wie etwa durch traumatische Gehirnschäden, Schlaganfall, Gehörverlust oder neurodegenerative Krankheiten wie Multiple Sklerose und Alzheimer überaktiv werden.

Effekt Nr. 5 – Schlussendlich hat sich gezeigt, dass CBD antipsychotische Eigenschaften hat. Genauer gesagt hilft es, den schnellen Abbau von Anandamid zu verhindern, einem Neurotransmitter, der die Stimmung verbessern und die Schmerzempfindlichkeit senken kann.

Fazit ist, dass CBD eine Reihe positiver Effekte auf das Gehirn hat.

CBD verbessert außerdem Gedächtnis und Fokus!

Marihuana wird häufig mit Vergesslichkeit assoziiert, aber es hat sich herausgestellt, dass wenn Cannabidiol, oder CBD, von Marihuana (oder Hanf) isoliert wird, es tatsächlich Fokus, Gedächtnis und Entscheidungsfähigkeit verbessert.

Das waren die Ergebnisse einer vor Kurzem am University College London durchgeführten Studie. In der Studie gaben Forscher 15 Studienteilnehmern ohne Cannabiskonsum in der Vergangenheit zu verschiedenen Zeitpunkten in einer Woche 600 mg CBD und dann 600 mg eines Placebos.

Das Studienergebnis zeigte, dass, wenn CBD gegeben wurde, sich der Blutfluss zum Hippocampus der Teilnehmer, dem Teil des Gehirns, das für Erinnerungen zuständig ist, und zum präfrontalen Cortex, dem Bereich, der für Fokus und Entscheidungsfähigkeit zuständig ist, verbesserte.

Der Erstautor der Studie, Dr. Michael Bloomfield, ein Professor für Psychiatrie an der UCL, sagte in einer Pressemitteilung: „Unseres Wissens nach ist dies die erste Studie, die nachweist, dass CBD den Blutfluss in Arealen verbessert, die mit der Verarbeitung von Erinnerungen in Verbindung stehen, vor allem im Hippocampus. Das untermauert die Ansicht, dass CBD regionsspezifische Wirkungen auf den Blutfluss im menschlichen Gehirn hat, was bisher umstritten war.“

Wenn Sie also Ihren Fokus, Ihr Gedächtnis und Ihre Entscheidungsfähigkeit verbessern wollen, kann das Bestellen von CBD ein hervorragender erster Schritt sein.

Sarah’s Blessing hat sich online einen super Ruf für hochqualitative CBD-Rezepturen aufgebaut.

Die Firma bezieht das CBD aus der Schweiz, wo es aus Hanfpflanzen gewonnen wird, die ohne Dünger oder Pestizide angebaut wurden.

Sarah’s Blessing bietet:

Das gesamte von der Firma angebotene CBD ist Vollspektrum-CBD (Sie erhalten den Nutzen der gesamten Pflanze), das durch einen einzigartigen CO2-Extraktionsprozess für maximale Potenz gewonnen wird.

Und noch etwas, das CBD der Firma kommt aus der Hanfpflanze und nicht ihrem Cousin, der Marihuanapflanze. Durch das Nutzen der Hanfpflanze ist sichergestellt, dass weniger als 0,2% THC, der Chemikalie, die Marihuananutzer high werden lässt, enthalten sind. Die meisten Menschen möchten wahrscheinlich nicht high werden, wenn sie versuchen einzuschlafen.

Unter www.sarahsblessing.de können Sie viel mehr über Sarah’s Blessing und die angebotenen CBD-Produkte erfahren.

 

Eigentümer und Betreiber von Sarah’s Blessing:
Spring Life Ltd.
3rd Floor 86-90 Paul Street, London
England, EC2A 4NE
08001809006

KUNDENSERVICE

  • sales@sarahsblessing.de
  • 8 – 17 Uhr MEZ

Copyright © . Alle Rechte vorbehalten.