Zeitlich begrenztes Angebot: Erhalten Sie zu ausgewählten Packungen GRATIS Flaschen dazu


Home > Blog > 5 großartige Arten, CBD-Öl zu nutzen, um sich besser zu fühlen und sein Leben zu verbessern!

5 großartige Arten, CBD-Öl zu nutzen, um sich besser zu fühlen und sein Leben zu verbessern!

Mit der wachsenden Beliebtheit von Cannabidiol, oder CBD, fragen Sie sich vielleicht, ob es auch Ihnen helfen könnte? Hier sind fünf großartige Anwendungsbereiche für CBD-Öl.

1. Als Schmerzmittel

CBD bindet sich an die CB1- und CB2-Rezeptoren in unserem Endocannabinoid-System. Vorläufige Studien zeigen, dass durch die Verbindung mit diesen Rezeptoren CBD helfen kann, Schmerz, Entzündungen, Kopfschmerzen und Bluthochdruck zu behandeln.

In einer Studie mit dem Namen „Pharmakotherapeutische Überlegungen zum Gebrauch von Cannabinoiden zur Schmerzlinderung bei Patienten mit bösartigen Erkrankungen“ stellten Forscher fest, dass CBD chronische Schmerzen reduzieren kann, indem es die Aktivität der Endocannabinoid-Rezeptoren beeinflusst und so Entzündungen reduziert und mit Neurotransmittern interagiert.

Tierstudien wie etwa „Cannabidiol als potentielles Therapiemittel für die affektiv-motivationale Dimension von Inzisionsschmerzen bei Ratten“ zeigen, dass CBD die Schmerzreaktion auf operative Einschnitte wie auch Schmerzen und Entzündungen im Ischiasnerv reduzierte.

Die große Neuheit bei CBD ist aber, dass bisher keine Nebenwirkungen bekannt sind.

So kann der Nutzer möglicherweise bessere Schmerzlinderung erhalten als durch die Nutzung apotheken- oder verschreibungspflichtiger Medikamente… ganz ohne Nebenwirkungen.

2. Zur Stressminderung

In einer Studie zu generalisierter Angststörung fand das Nationale Institut für Drogenmissbrauch heraus, dass CBD Stress in Tierversuchen an Ratten verringert.

In einer Studie mit dem Titel „Cannabidiol in Angstzuständen und Schlaf: Eine große Fallserie“ ermittelten Forscher, dass „Cannabidiol Nutzen bei stressbedingten Erkrankungen haben könnte.“

In einer weiteren Studie mit dem Titel: „Cannabidiol als potentielle Behandlung für Angststörungen“ stellten Wissenschaftler fest, dass „Beweise aus Humanstudien das Potential von CBD als Behandlungsmittel bei Angststörungen stark stützen… CBD vermindert experimentell herbeigeführte Angstzustände bei gesunden Kontrollgruppen, ohne die grundlegenden Angstlevels zu beeinflussen und reduziert Angstzustände bei Patienten mit Winterdepression.“

Diese Erkenntnisse sind wichtig, weil es in unserem täglichen Leben tausende potentielle Ursachen von Stress gibt. Diese Ursachen können immer und überall auftauchen, wo wir auch sind. Die Forschung macht deutlich, dass es viele Wege gibt, Stress zu reduzieren, aber viele Menschen nicht in der Lage sind, diese zu finden, da das Leben zu stressig sein kann. Wenn Sie allerdings eine Sache (wie etwa CBD) finden können, die funktioniert, dann können Sie ein volleres und produktiveres Leben führen. Sie werden außerdem in der Lage sein, sich dem Würgegriff des Stress’ zu entziehen und sich deswegen entspannter zu fühlen.

3. Um Ihre Haut zu verbessern

Ja, CBD verbessert erwiesenermaßen den Zustand Ihrer Haut. Zum Beispiel:

Wenn Sie Akne haben –

CBD ist bekannt als kraftvoller Entzündungshemmer und Akne ist eine entzündliche Krankheit.

Wenn ein Mensch Akne hat, ist seine Haut wortwörtlich entzündet, und Studien haben gezeigt, dass CBD die Haut „beruhigen“ und Rötung reduzieren sowie Ausbrüche verringern kann.

In einer Studie mit dem Titel „Ein therapeutischer Effekt von CBD-angereicherter Salbe bei entzündlichen Hauterkrankungen und kutanen Narben“ stellten Forscher fest, dass „auf der Basis von Hautevaluationen (Hydration, TEWL, Elastizität), klinischen Fragebögen (SCORAD, ADI, PASI) und unterstützt durch fotografische Aufzeichnungen und klinische Beurteilungen […] die topische Behandlung mit CBD-angereicherter Salbe deutlich die Hautparameter, die Symptome und den PASI-Index Score verbesserte. Während des Behandlungszeitraums wurden keine Irritationen oder allergischen Reaktionen dokumentiert.“

Wenn Sie atopische Dermatitis (Ekzeme) haben –

Die Nationale Ekzem-Gesellschaft (NEG) sagt folgendes über CBD: „Es gibt eine Unzahl an Studien zum potentiellen Nutzen von Cannabinoiden in der Behandlung von Hauterkrankungen. Viele Eigenschaften der Atopischen Dermatitis (AD) tragen zu Juckreiz bei, vor allem trockene Haut, die Ausschüttung von Histaminen und sensorische Nervenfasern. Cannabinoide aber haben eine kraftvolle Anti-Juckreiz-Wirkung. Es gibt Rezeptoren in der Haut, die mit Cannabinoiden interagieren, die die Symptome und das Erscheinungsbild von AD verbessern könnten. Diese Effekte passieren durch ein Zusammenspiel der Interaktionen zwischen Phytocannabinoiden und unserem endogenen Cannabinoid-System.“

Wenn Sie Seborrhoische Dermatitis haben –

Forscher von der University of Colorado in den USA führen zur Zeit eine Studie mit 40 Parkinson-Patienten durch, die Seborrhoische Dermatitis haben, um zu sehen, ob CBD die Ausschläge reduzieren oder sogar verschwinden lassen kann.

Die Forscher sind angesichts der Wirkung von CBD bei anderen Hauterkrankungen sehr optimistisch, dass die Ergebnisse positiv ausfallen werden. Etwa die Hälfte aller Parkinson-Patienten entwickelt den Ausschlag im Gesicht in der Nähe der Nase.

Wenn Sie Psoriasis haben –

Eine Studie mit dem Titel „Cannabinoide hemmen die menschliche Keratinozyt-Proliferation durch Nicht-CB1/CB2-Mechanismen und haben therapeutisches Potential in der Behandlung von Psoriasis“ fand heraus, dass CBD half, das Wachstum und die Teilung von bei psoriatischen Hautauschlägen aktiven Hautzellen zu verlangsamen.

4. Um Ihren Schlaf zu verbessern

In einer vor kurzem erschienenen national repräsentativen Umfrage von Consumer Reports sagten etwa 10% der Befragten, die angaben, CBD probiert zu haben, dass sie es als Schlafhilfe benutzen, und eine Mehrheit dieser Menschen gab an, dass es funktioniere.

Dr. Joseph Maroon, klinischer Professor und Neurochirurg am University of Pittsburgh Medical Center erzählte Consumer Reports in einem Artikel auf der Webseite: „CBD hat Eigenschaften, die manchen Menschen helfen könnten, besser zu schlafen. Vor allem scheint es Angstzustände und Schmerzen zu lindern, beides Zustände, die es erschweren, einzuschlafen oder durchzuschlafen.“

5. Um Gewicht zu verlieren

Als ob die bereits lange Liste der Anwendungen von CBD nicht schon ausreichend wäre, wird Cannabidiol (CBD) jetzt zugeschrieben, Anwendern bei der Einschränkung der Nahrungsaufnahme und der Beschleunigung des Metabolismus zu unterstützen, sodass sie mehr Fett verbrennen, anstatt es einzulagern.

In einer Tierstudie mit dem Titel „Cannabidiol reduziert Gewichtszunahme bei Ratten: Die Rolle der CB2-Rezeptoren“(5) beobachteten Forscher, dass Ratten, die täglich eine CBD-Dosis von 2,5 und 5 mg pro kg Körpergewicht gespritzt bekamen, einen signifikanten Gewichtsverlust zeigten, wobei die Ratten, die eine höhere Dosis erhielten, ausgeprägtere Ergebnisse zeigten.

Parallel dazu zeigte eine Studie mit dem Titel „Übergewicht und Cannabiskonsum: Ergebnisse von 2 repräsentativen nationalen Erhebungen“(6), dass, obwohl der Konsum von Cannabis mit einer erhöhten Nahrungsaufnahme in Verbindung gebracht wird, die Konsumenten in der Regel weniger wogen als Nicht-Konsumenten von Cannabis.

In der Studie mit 50.000 Menschen fanden Forscher eine Fettleibigkeitsquote von 14–17% bei Individuen, die mindestens drei mal die Woche Cannabis konsumierten, im Vergleich zu 22–25% bei denen, die angaben, in den vergangenen 12 Monaten kein Cannabis konsumiert zu haben.

Bereit CBD auszuprobieren?

Sarah’s Blessing, das in England ansässig ist und seine CBD-Produkte in die ganze Welt verschickt, nutzt hochgradigen Hanf aus der Schweiz zur Herstellung seiner CBD-Produktlinie. Die Produktlinie enthält CBD-Öl, Bonbons, Tee und Creme.

Um viel mehr über die von Sarah’s Blessing angebotenen CBD-Produkte zu erfahren, besuchen Sie bitte https://www.sarahsblessing.de/.

 

Eigentümer und Betreiber von Sarah’s Blessing:
Spring Life Ltd.
3rd Floor 86-90 Paul Street, London
England, EC2A 4NE
08001809006

KUNDENSERVICE

  • sales@sarahsblessing.de
  • 8 – 17 Uhr MEZ

Copyright © . Alle Rechte vorbehalten.