Zeitlich begrenztes Angebot: Erhalten Sie zu ausgewählten Packungen GRATIS Flaschen dazu


Home > Blog > Könnte CBD mir bei meinen Arthritisschmerzen helfen?

Könnte CBD mir bei meinen Arthritisschmerzen helfen?

CBD für Arthritis

Leiden Sie unter unerträglichen Gelenk- und Muskelschmerzen durch Arthritis, vergangene Verletzungen, Überanstrengung oder das Älterwerden?

Wenn ja, dann sind Sie definitiv nicht alleine. Mehr als 43 Millionen Menschen leiden laut der jüngsten Statistik der Arthritisstiftung heute an Arthritis oder Gelenkschmerzen.

Natürlich ist die Erkenntnis, einer von vielen zu sein, kaum tröstlich, wenn es schmerzt sich zu bewegen… oder es schmerzt, aus einem Stuhl aufzustehen… oder es schmerzt, mit seinen Kindern oder Enkelkindern zu spielen… oder es schmerzt, wenn man spazieren geht oder Sport macht.

Viele Menschen greifen zu CBD, oder Cannabidiol, um ihre Arthritisschmerzen zu lindern. Aber hilft es wirklich?

CBD für Arthritis

Was Studien zur Nutzung von CBD bei Arthritis sagen

Rheumatoidearthritis.org sagt Folgendes zu CBD:

„Einer der größten Vorteile von CBD-Öl für Menschen, die unter Arthritis leiden, ist der positive Effekt auf Schmerzen, ein Effekt, der durch Studien belegt ist. Eine Studie (Schwächung früh auftretender Entzündungen durch Cannabidiol verhindert Schmerzen und Nervenschäden bei Osteoarthritis bei Ratten), die im Dezember 2017 in „Schmerz“ erschien, analysiert, ob CBD Osteoarthritisschmerzen und Gelenkneurophatien verhindern kann. Auf Grundlage ihrer Erkenntnisse bestätigen die Forscher, dass beides der Fall ist, da es Gelenkentzündungen mindert und als Schutzmittel für die Nerven funktioniert.“

CBD für Arthritis

Und das ist nicht die einzige Studie zu den Vorteilen von CBD. Eine weitere Studie mit dem Titel „Transdermales Cannabidiol reduziert Entzündungen und schmerzbedingte Verhaltensweisen bei Arthritis in Versuchen mit Ratten“ besagte, dass „CBD therapeutisches Potential zur Linderung der von Arthritis kommenden, schmerzbedingten Verhaltensweisen und Entzündungen hat, ohne dabei offensichtliche Nebenwirkungen zu haben“.

Anders ausgedrückt lohnt es sich tatsächlich, CBD, eine chemische Verbindung, die in der Cannabispflanze zu finden ist, gegen Ihre Arthritisschmerzen zu nehmen!

Außerdem ist CBD sicher, natürlich und schnell wirkend, was es zu einer besseren Wahl machen kann, als die potentiell gefährlichen Medikamente zu nehmen, die heute so oft angewendet werden.

CBD für Arthritis

Fühlen Sie sich besser, ohne Opioide oder NSAID zu nehmen!

Falls Sie zur Zeit Gelenkschmerzen oder Entzündungen haben, sind die folgenden Mittel NICHT die Lösung:

Apothekenpflichtige Schmerzmittel wie Paracetamol oder Ibuprofen. Ibuprofen und andere NSAID (Nichtsteroidale Antirheumatika) wurden in einem Artikel des Harvard Gesundheitsverlag „mit einem erhöhten Risiko von Herzerkrankungen in Verbindung gebracht“. Der gleiche Artikel sagt, dass die regelmäßige Nutzung von Paracetamol die Leber schädigen kann.

Opioide. Diese sind in letzter Zeit auf Grund ihres Suchtpotentials häufig in den Nachrichten. Das Huntsman Krebsinstitut der Universität von Utah sagt, dass regelmäßige Nutzung von Opioiden zu Abhängigkeit, Sedierung, unbeabsichtigter Überdosis oder Tod, gesteigerter Empfindlichkeit (führt zu stärkeren Schmerzen), Schlafapnoe, Lungen- und Herzproblemen und mehr führen kann.

CBD aber kann natürlich aus in den USA oder der Schweiz angebautem Hanf gewonnen werden. Hanf hat keinen hohen THC-Gehalt, die Chemikalie in Marihuana (einer weiteren Cannabispflanze), die beim Nutzer zu einem „High“ führen kann.

CBD für Arthritis

Das Problem bei vielen CBD-Produkten ist die Qualität

Viele Anbieter, die versuchen den CBD-Trend auszunutzen, um möglichst viel Geld zu verdienen, bieten Zusammensetzungen an, die billigeres CBD schlechter Qualität enthalten oder die weniger CBD enthalten als beworben.

Um solche Probleme zu vermeiden, sollten Sie sich an angesehene CBD-Anbieter halten, wie etwa Sarah’s Blessing aus London.

Sarah’s Blessing bietet CBD-Produkte an, die nach Qualität, Reinheit und Sicherheit zusammengestellt, getestet und zertifiziert sind. Tatsächlich arbeitet die interne Qualitätssicherung der Firma daran sicherzustellen, dass jede einzelne Komponente der angebotenen Produkte Industriestandards entspricht oder sogar übertrifft. Das Unternehmen erhält sein CBD aus Hanf, das in der Schweiz ohne die Nutzung von Dünger oder Pestiziden angebaut wird.

Sarah’s Blessing nutzt die neuesten Technologien der Industrie zur Einkapselung und Produktion, um höchsten Produktstandard zu garantieren.

Das Fazit zur CBD-Nutzung zur Linderung bei Arthritis

Studien zeigen, dass CBD ein effektives Mittel zur Schmerzlinderung für Arthritis-Leidende sein kann – vorausgesetzt, dass CBD hoher Qualität verwendet wird, wie etwa das von Sarah’s Blessing.

CBD für Arthritis

Das bedeutet, dass Sie als Arthritis-Leidender jetzt zwei Möglichkeiten haben:

Sie können entweder nichts tun und Ihr Leben so weiter führen wie bisher – vielleicht haben Sie manchmal Schmerzen, vielleicht haben Sie chronische Schmerzen, vielleicht fühlen Sie sich viel älter, als Sie wirklich sind…

Oder Sie können ein CBD-Öl probieren, wie etwa das von Sarah’s Blessing, und beginnen, den sehr realen Unterschied zu erleben, den dieses Produkt für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden haben kann.

Sarah’s Blessing bietet 3%ige, 6%ige und 9%ige CBD-Öle – wobei das CBD durch hochmoderne CO2-Extraktionsprozesse gewonnen wird, was die maximale Potenz erhält.

Was Sie sich vor Augen führen müssen, ist dass sich nichts plötzlich verändern wird, ohne dass Sie etwas dafür tun. So ist nun mal das Leben.

Wenn es jetzt schon schlimm ist, wie viel schlimmer wird es dann erst in ein paar Jahren sein, wenn man jetzt nichts unternimmt?

Daher ist es wahrscheinlich der beste erste Schritt, jetzt aktiv zu werden und CBD für Ihre Arthritisschmerzen zu probieren.

Stellen Sie sich vor, sich Jahre jünger zu fühlen mit einem Körper ohne Schmerzen…

Wenn Sie einen schmerzfreien Spaziergang genießen möchten… Wenn Sie Dinge im Haushalt erledigen möchten… oder mit Ihren Kindern oder Enkelkindern spielen möchten… oder sich einfach im Haus bewegen möchten… all das ohne Schmerzen, dann lohnt es sich Geld und Zeit mitzubringen, um CBD auszuprobieren.

Während Sie darauf warten, dass Ihr CBD ankommt, haben wir einige zusätzliche Ernährungstipps, die Ihnen bei der Linderung Ihrer Arthritisschmerzen helfen könnten.

CBD für Arthritis

Bonus Schmerzlinderungs-Tipps für Arthritis-Leidende…

Im folgenden finden Sie Nahrungsmittel- und Diät-Tipps für Arthritis-Leidende, einige Lebensmittel, die Arthritis-Leidende vermeiden sollten, sowie Nahrungsmittel, die Sie essen sollten, um Attacken zu vermeiden.

Arthritis-Leidenden wird geraten, unverarbeitete Früchte, Gemüse, Vollkorngetreide, Milchprodukte mit geringem Fettanteil und mageres Protein zu essen. Ihnen wird außerdem geraten, Nahrungsmittel zu essen, die viel Bromelain, viele Flavonoide, Omega-3-Fettsäuren, Vitamin C und E und Zink enthalten.

Grünen Tee zu trinken und Ingwer und Kurkuma zu nehmen könnte auch helfen. Tatsächlich wurde ein reduziertes Auftreten von Arthritis bei Menschen nachgewiesen, die regelmäßig grünen Tee trinken. Den in grünem Tee enthaltenen Catechinen wird nachgesagt, Knorpelabnutzung zu verlangsamen und chronische Gelenkentzündungen zu verringern.

Unten stehend einige Nahrungsmittel, die Arthritis-Leidende regelmäßig zu sich nehmen können, um ihre Beschwerden zu lindern:

Um mehr über Sarah’s Blessing CBD-Öl zu erfahren, besuchen Sie bitte https://www.sarahsblessing.de.

 

Eigentümer und Betreiber von Sarah’s Blessing:
Spring Life Ltd.
3rd Floor 86-90 Paul Street, London
England, EC2A 4NE
08001809006

KUNDENSERVICE

  • sales@sarahsblessing.de
  • 8 – 17 Uhr MEZ

Copyright © . Alle Rechte vorbehalten.