Zeitlich begrenztes Angebot: Erhalten Sie zu ausgewählten Packungen GRATIS Flaschen dazu
Firmenlogo Sarah's Blessing CBD-Öl

0

0

Home > Blog > So kann CBD gegen chronische Hüftschmerzen helfen

So kann CBD gegen chronische Hüftschmerzen helfen

Hüftschmerzen sind ein häufiges Problem, das viele Menschen betrifft.

Nach einer Studie, die im Fachmagazin Archives of Internal Medicine veröffentlicht wurde, haben etwa 14,3 % der Erwachsenen über 60 Jahre in den vergangenen Monaten an Hüftschmerzen gelitten. Eine andere Studie, die im Journal Osteoarthitis and Cartilage veröffentlicht wurde, gibt an, dass 25 % der Erwachsenen über 45 Jahre innerhalb der letzten 6 Monate Hüftschmerzen hatten.

Hüftschmerzen können in jedem Alter auftreten, aber aufgrund von Faktoren wie Osteoarthritis, Knochenbrüchen und degenerativen Veränderungen der Hüftgelenke werden sie mit zunehmendem Alter häufiger. Zudem können einige Berufe oder Aktivitäten, die gleichförmige Bewegungen oder eine starke Belastung der Hüftgelenke beinhalten, das Risiko für Hüftschmerzen und -verletzungen erhöhen.

Man muss hier beachten, dass diese statistischen Werte nur ein allgemeiner Anhaltspunkt sind, die tatsächliche Verbreitung von Hüftschmerzen kann in verschiedenen Bevölkerungsgruppen und Regionen unterschiedlich ausfallen. Falls Sie an Hüftschmerzen leiden, sollten Sie einen Arzt oder Orthopäden aufsuchen, um eine genaue Diagnose zu erhalten und zu Ihren Behandlungsoptionen informiert zu werden.

Was verursacht Hüftschmerzen?

Hüftschmerzen können unterschiedliche Ursachen haben, darunter:

Warum sollte man CBD gegen Hüftschmerzen einnehmen?

CBD könnte auf verschiedene Weise gegen Hüftschmerzen helfen:

Was ist CBD?

CBD (kurz für Cannabidiol) ist ein Cannabinoid, das von Natur aus in der Cannabispflanze zu finden ist. Es ist eines von über 100 Cannabinoiden, die in der Pflanze vorkommen, darunter auch THC (Tetrahydrocannabinol). Im Gegensatz zu THC verursacht CBD aber keine psychoaktiven Effekte bzw. ein „High“.

Aufgrund seiner potenziellen therapeutischen Wirkung ist CBD in den letzten Jahren große Aufmerksamkeit zugekommen. In der Regel wird CBD aus Hanf gewonnen, einer Unterart von Cannabis mit geringem THC-Gehalt. Dieses CBD wird dann in CBD-Produkten verarbeitet. Diese CBD-Produkte werden in verschiedenen Formen angeboten, darunter Öl, Tinkturen, Kapseln, Nahrungsmittel, topische Mittel und viele andere.

CBD interagiert mit dem Endocannabinoidsystem des Körpers, einem komplexen Netzwerk aus Rezeptoren, die überall im Körper zu finden sind, auch im Gehirn, in den Organen, in Immunzellen und im peripheren Gewebe. Das ECS unterstützt die Regulation verschiedener physiologischer Funktionen, darunter Schmerzempfinden, Entzündungen, Gemütslage, Schlaf und die Immunantwort.

Forschungsarbeiten zeigen, dass CBD verschiedene gesundheitliche Vorteile haben könnte, etwa:

Wo kann ich CBD beziehen?

Ein Unternehmen, das sich einen hervorragenden Ruf als Anbieter von hochwertigen CBD-Produkten erarbeitet hat, ist Sarah’s Blessing.

Sarah‘s Blessing bietet CBD-Öl, CBD-Fruchtgummi, CBD-Tee, CBD-Bonbons und CBD-Creme an – und das gesamte CBD stammt aus biologischem Anbau aus der Schweiz. Um mehr über den Anbieter zu erfahren oder eines der hochqualitativen CBD-Produkte gegen Schmerzen zu erhalten, klicken Sie hier.

 

Eigentümer und Betreiber von Sarah’s Blessing:
Spring Life Ltd.
3rd Floor 86-90 Paul Street, London
England, EC2A 4NE
Company No. 09521742
08001809006

KUNDENSERVICE

  • sales@sarahsblessing.de
  • 8 – 17 Uhr MEZ

Copyright © . Alle Rechte vorbehalten.