Zeitlich begrenztes Angebot: Erhalten Sie zu ausgewählten Packungen GRATIS Flaschen dazu

Home > Blog > CBD reduziert Gehirn-Plaque, verbessert Wahrnehmungen – sagt Studie

CBD reduziert Gehirn-Plaque, verbessert Wahrnehmungen – sagt Studie

Aufregende Neuigkeiten von ScienceDaily.com – eine neue Studie hat folgendes gezeigt:

„Eine zweiwöchige CBD-Einnahme hilft dabei, die Funktion von zwei Proteinen wiederherzustellen, die für die Verringerung der Akkumulation von Beta-Amyloid-Plaque, einem Kennzeichen der Alzheimer-Krankheit, von entscheidender Bedeutung sind, und verbessert die Wahrnehmung in einem experimentellen Modell für früh einsetzende familiäre Alzheimer-Krankheit.“

Science Daily berichtet weiter, dass die Proteine – TREM2 und IL-33 – „wichtig für die Fähigkeit der Immunzellen des Gehirns sind, tote Zellen und andere Ablagerungen wie Beta-Amyloid-Plaques, die sich im Gehirn der Patienten ansammeln, abzubauen. Die Menge der beiden Proteine ist bei Alzheimer verringert.“

Das bedeutet, dass wenn Sie Sorge haben, im Alter Alzheimer zu bekommen, Sie in Betracht ziehen sollten, regelmäßig CBD zu nehmen! Klicken Sie hier, um zu den CBD-Produkten von Sarah’s Blessing zu gelangen.

Lassen Sie uns jetzt Alzheimer einmal genauer betrachten und warum es etwas ist, über das wir uns alle Gedanken machen sollten…

Die harte Wahrheit über Alzheimer…

Alzheimer betrifft geschätzt 44 Millionen Menschen weltweit. Aktuell leidet einer von 9 Menschen über 65 an Alzheimer und die Gesamtanzahl der Menschen mit der Krankheit wird voraussichtlich in Zukunft stark steigen, da die Nachkriegsgeneration langsam 65 und älter wird.

Schon jetzt ist Alzheimer die sechsthäufigste Todesursache. Forschungsergebnisse zeigen, dass alle 66 Sekunden bei jemand Neuem Alzheimer diagnostiziert wird und dass einer von drei Senioren an Alzheimer oder einer anderen Demenzerkrankung stirbt.

Es ist also deutlich, dass Alzheimer eine ernsthafte Erkrankung mit schwerwiegenden Folgen ist.

Lassen Sie uns also betrachten, was Alzheimer ist, wie es funktioniert, wie die Symptome sind und wie es behandelt oder verhindert werden kann.

Was genau ist Alzheimer also?

Alzheimer ist die häufigste Form der Demenz, die es heute gibt. Ganz einfach gesagt, ist es ein allgemeiner Begriff für Gedächtnisverlust und andere Probleme mit intellektuellen Fähigkeiten, wie etwa Denken und sich Benehmen, die das tägliche Leben einschränken.

Alzheimer macht zur Zeit 60 bis 80 Prozent aller Demenzfälle aus.

Wie funktioniert Alzheimer?

Während Forscher diese zerstörerische Erkrankung weiter untersuchen und darüber lernen, sagt die Alzheimer-Vereinigung von ALZ.org, dass der neueste Denkansatz in Bezug auf Alzheimer darin besteht, dass es sich um mikroskopische Veränderungen im Gehirn handelt, die lange vor den ersten Anzeichen eines Gedächtnisverlusts beginnen.

Das sagt die Vereinigung darüber, wie Alzheimer das Gehirn beeinflusst:

„Das Gehirn hat 100 Milliarden Nervenzellen (Neuronen). Jede Nervenzelle ist mit vielen anderen zu einem Kommunikationsnetzwerk verbunden. Gruppen von Nervenzellen haben besondere Aufgaben. Einige spielen eine Rolle beim Denken, Lernen und Erinnern. Andere helfen uns zu hören, zu sehen und zu riechen.

Um ihre Aufgaben erledigen zu können, arbeiten Gehirnzellen wie kleine Fabriken. Sie erhalten Material, erzeugen Energie, stellen Ausrüstung her und beseitigen Abfall. Zellen verarbeiten und speichern außerdem Informationen und kommunizieren mit anderen Zellen. Das alles am Laufen zu halten erfordert Koordination und eine große Menge Energie und Sauerstoff.

Wissenschaftler glauben, dass Alzheimer einige Teile der Zell-Fabrik davon abhält, gut zu laufen. Sie sind sich nicht sicher, wo die Probleme anfangen. Aber wie bei einer echten Fabrik führen Staus und Pannen in einem System zu Problemen in anderen Bereichen. Mit zunehmender Beschädigung verlieren die Zellen die Fähigkeit, ihre Aufgaben zu erledigen, sterben ab und verursachen nicht rückgängig zu machende Schäden im Gehirn.

2 Dinge, die Sie wirklich über Alzheimer wissen müssen

1. An Alzheimer zu erkranken ist nicht normaler Bestandteil des Älterwerdens.
Während der größte bekannte Risikofaktor für Alzheimer das Alter ist, bedeutet das nicht, dass es automatisch zum Altern dazugehört. Tatsächlich haben etwa 5% der mit Alzheimer Diagnostizierten sogenanntes Early-Onset-Alzheimer und befinden sich erst in ihren 40ern und 50ern.

2. Alzheimer wird mit der Zeit immer schlimmer.
Alzheimer ist eine fortschreitende Erkrankung, deren Symptome mit der Zeit immer schlimmer werden. Im Frühstadium von Alzheimer können Gedächtnisverlust und andere Symptome mild sein. In den späteren Stadien allerdings können die Erkrankten sogar die Fähigkeit verlieren, ein Gespräch zu führen oder auf ihre Umwelt zu reagieren.

Experten zufolge leben an Alzheimer Erkrankte durchschnittlich noch 8 Jahre, nachdem ihre Symptome für andere bemerkbar werden. Allerdings liegt die Überlebensrate bei vier bis 20 Jahren, abhängig von einer Reihe von Faktoren, unter anderem dem Alter einer Person.

Und deshalb sind die Nachrichten über CBD so spannend!

Die Reduktion von Plaques und das Verhindern der Entwicklung von Alzheimer könnten wirklich eine bahnbrechende Neuerung sein.

Wenn Sie Interesse daran haben, CBD für Ihre Gehirn-Gesundheit zu nehmen, klicken Sie jetzt hier, um mehr über die Angebote von Sarah’s Blessing zu erfahren.

Sind Sie sich nicht sicher, ob CBD das richtige für Sie ist?

Hier sind 10 Warnzeichen von Alzheimer

Was sind also die Anzeichen dafür, dass jemand Alzheimer haben könnte? Hier sind 10 häufige Symptome:

  1. Kürzlich gelerntes Wissen wird vergessen. Das könnte das Vergessen von wichtigen Daten oder Ereignissen sein, das Stellen der immer gleichen Fragen und/oder eine gesteigerte Abhängigkeit von Gedächtnisstützen.
  2. Probleme, schwere Herausforderungen zu bewältigen. Zum Beispiel könnte eine Person beginnen, sehr viel länger für das Lösen von Problemen benötigen. Menschen hören vielleicht auch auf, sich um ihre monatlichen Rechnungen zu kümmern. Sie könnten auch Probleme haben, sich zu konzentrieren.
  3. Probleme, Aufgaben zu erledigen. Für Menschen mit Alzheimer können tägliche Aufgaben, die für sie vorher ein Leichtes waren, plötzlich schwieriger zu erledigen sein. Beispiele sind unter anderem die Fahrt zu einem bekannten Ort, das Haushalten oder die Erinnerung an die Regeln eines häufig gespielten Spiels.
  4. Zeit-Verwirrung. An Alzheimer Erkrankte können häufig das Datum vergessen oder Probleme damit haben, die Jahreszeiten oder den Verlauf von Zeit im Auge zu behalten. Sie könnten außerdem Probleme damit haben, Dinge zu verstehen, die nicht im Jetzt stattfinden.
  5. Probleme beim Sehen. Einige Menschen mit Alzheimer können Probleme mit ihrer Sehfähigkeit entwickeln. Zum Beispiel können sie Probleme haben, zu lesen, Entfernungen einzuschätzen und Farben zu bestimmen. All diese Probleme können die Fähigkeit zum sicheren Fahren eines Fahrzeuges beeinflussen.
  6. Probleme mit dem Sprechen. Menschen mit Alzheimer haben möglicherweise Schwierigkeiten, einem Gespräch zu folgen. Sie hören möglicherweise mitten im Satz zu sprechen auf oder wiederholen sich häufig. Sie könnten außerdem Probleme damit haben, das Wort zu finden, das sie verwenden möchten.
  7. Beginnen, Sachen zu verlegen. Menschen mit Alzheimer können außerdem anfangen, Sachen an ungewöhnlichen Stellen abzulegen und dann nicht mehr wiederzufinden.
  8. Entscheidungsfähigkeit nimmt ab. An Alzheimer Erkrankte könnten beginnen, schlechte Entscheidungen beim Geld zu treffen. Sie könnten auch anfangen, weniger Aufmerksamkeit auf die persönliche Hygiene zu legen, als sie es normalerweise tun würden.
  9. Ziehen sich immer weiter zurück. An Alzheimer Erkrankte könnten anfangen, sich von Arbeits- und sozialen Aktivitäten zurückzuziehen.
  10. Stimmungsveränderungen. Die an Alzheimer Erkrankten könnten Veränderungen ihrer Stimmung oder Persönlichkeit zeigen. Sie könnten ängstlich oder verwirrt oder misstrauisch werden. Sie könnten anfangen, sich schneller aufzuregen.

Ob Sie oder jemand, der Ihnen nahesteht, die Symptome von Alzheimer zeigt, Sie (oder sie) sollten darüber nachdenken, regelmäßig CBD zu nehmen. Klicken Sie hier, um sich die hochwertigen CBD-Produkte von Sarah’s Blessing anzusehen.

 

Eigentümer und Betreiber von Sarah’s Blessing:
Spring Life Ltd.
3rd Floor 86-90 Paul Street, London
England, EC2A 4NE
08001809006

KUNDENSERVICE

  • sales@sarahsblessing.de
  • 8 – 17 Uhr MEZ

Copyright © . Alle Rechte vorbehalten.