Zeitlich begrenztes Angebot: Erhalten Sie zu ausgewählten Packungen GRATIS Flaschen dazu


Home > Blog > Die Hälfte aller Haustierbesitzer in den USA geben ihren Hunden und Katzen jetzt CBD!

Die Hälfte aller Haustierbesitzer in den USA geben ihren Hunden und Katzen jetzt CBD!

Eine aktuelle Studie hat herausgefunden, dass 50 Prozent der Haustierbesitzer ihrem Tier Cannabidiol (CBD) geben.

Im Rahmen der Studie wurden 1.448 Haustierbesitzer in den USA befragt. Die Tierbesitzer gaben an, ihren Tieren aus verschiedenen Gründen CBD zu geben. Die am häufigsten genannten Gründe waren:

Experten sagen, dass Hunde mehr CB-1-Rezeptoren haben als Menschen, was dazu führt, dass sie noch besser auf die vorteilhafte Wirkung von CBD ansprechen.

Im Hinblick auf die Verabreichung des CBDs gaben die meisten Haustierbesitzer an, dass sie CBD-Öl nutzen und dieses einfach unter das Tierfutter mischen.

Sarah’s Blessing bietet CBD-Öl in höchster Qualität!

Sarah’s Blessing hat sich schnell den Ruf erarbeitet, CBD-Öl bester Qualität anzubieten – das sowohl bei Mensch als auch beim Tier angewendet werden kann.

Das Unternehmen bietet vier CBD-Stärken – 6%, 9%, 12% und 15% CBD-Lösungen. Das Unternehmen bietet auch ein einzigartiges Testkit mit dem Nutzer herausfinden können, welche Konzentration für sie oder ihr Tier die richtige ist.

Das Testkit enthält vier Fläschchen mit jeweils 2,5 ml CBD-Öl – Öl mit jeweils 6%, 9%, 12% und 15% CBD. So wird das Kit verwendet:

Schritt 1 – Sie fangen mit der 6%-CBD-Konzentration an und verabreichen täglich zweimal 1 bis 3 Tropfen. Nach fünf Tagen bewerten Sie, wie sich Ihr Haustier fühlt und dann entscheiden Sie, ob Sie noch eine stärkere CBD-Konzentration testen und herausfinden wollen, wie sich diese auf Ihr Tier auswirkt.

Schritt 2 – Wenn Sie sich dazu entschließen, eine stärkere Konzentration zu probieren, dann nutzen Sie ab jetzt das 9%ige CBD-Öl. Geben Sie fünf Tage lang zweimal täglich 1 bis 3 Tropfen und bewerten Sie dann neu, wie sich Ihr Haustier fühlt.

Schritt 3 – Fahren Sie so fort, bis Sie die Konzentration finden, mit der sich Ihr Tier am besten fühlt und bis Ihre Neugier gestillt ist.

CBD und gutes Training – Der Schlüssel zu vielen glücklichen Jahren mir Ihrem Haustier!

CBD kann gegen Schmerzen angewendet werden und um gestressten Hunden, die häufig schlechte Verhaltensweisen aufzeigen, dabei zu helfen, sich zu entspannen. So haben Sie mehr glückliche Stunden mit Ihrem Hund.

Hier sind einige Expertentipps, wie Sie mit Ihrem Hund trainieren sollten:

Gebote und Verbote beim Stubentraining

Es ist extrem wichtig, mit Welpen die Stubenreinheit zu trainieren – für das Wohlbefinden des Besitzers und des Welpen. Der häufigste Grund, warum Hunde im Tierheim abgegeben werden, ist, dass sie nicht stubenrein sind.

Sie sehen also, warum es so wichtig ist, dass der Stubenreinheit Priorität eingeräumt wird.

Es ist wichtig, Stubenreinheit zu trainieren, solange der Welpe noch jung ist. Diese Gewohnheiten halten ein ganzes Leben und es ist schwierig sie abzugewöhnen, sobald sie erlernt wurden. Wenn Sie sich dazu entscheiden, mit Ihrem Welpen Stubenreinheit zu trainieren, müssen Sie das richtig machen.

Meistens ist es nicht möglich mit dem echten Training für Stubenreinheit zu beginnen, bevor der Hund nicht mindestens 6 Monate alt ist.

Jüngere Hunde können ihre Blase und den Verdauungstrakt nicht umfassend kontrollieren, was eine wichtige Grundvoraussetzungen für das Stubentraining ist.

Wenn Sie nicht bei einem Welpen sein können, der jünger als sechs Monate ist, dann sollten Sie den Welpen in einem kleinen Raum unterbringen, der für den Welpen sicher ist und dieser sollte komplett mit Zeitungspapier oder vergleichbarem saugfähigen Material ausgelegt sein.

Dieses Papier sollte jedes Mal ausgetauscht werden, wenn sich der Welpe gelöst hat. Sie können die Menge an Papier reduzieren, sobald sich der Welpe eine bevorzugte Pipi-Ecke ausgesucht hat. Diese Pipi-Ecke ist auch die Basis für das später folgende Stubentraining.

Gebote für das Stubentraining mit Ihrem Hund:

Verbote für das Stubentraining mit Ihrem Hund:

Um CBD für Ihren Hund zu erhalten…

Gehen Sie auf www.sarahsblessing.de, um CBD-Öl in höchster Qualität von Sarah’s Blessing zu erhalten.

Sie können das CBD-Öl dann über die Tiernahrung Ihres Hundes träufeln, was dem Hund helfen wird, ruhig zu bleiben oder Gelenkschmerzen und andere Schmerzen lindert.

 

Eigentümer und Betreiber von Sarah’s Blessing:
Spring Life Ltd.
3rd Floor 86-90 Paul Street, London
England, EC2A 4NE
08001809006

KUNDENSERVICE

  • sales@sarahsblessing.de
  • 8 – 17 Uhr MEZ

Copyright © . Alle Rechte vorbehalten.