Zeitlich begrenztes Angebot: Erhalten Sie zu ausgewählten Packungen GRATIS Flaschen dazu

Home > Blog > So kocht man mit CBD-Öl Außerdem: Grill-Tipps für den Sommer!

So kocht man mit CBD-Öl Außerdem: Grill-Tipps für den Sommer!

Ja, mit CBD-Öl kann man kochen. Die Verwendung von CBD-Öl kann sogar ein toller Ansatz sein, um Essen mit zusätzlichen gesundheitsfördernden Nährstoffen anzureichern.

Wenn Sie mit CBD-Öl kochen, beachten Sie bitte unbedingt Folgendes: Hohe Temperaturen können die Effektivität von CBD vermindern – beschränken Sie sich also auf Rezepte, die eine Maximaltemperatur von 180°C nicht überschreiten.

Man kann CBD aber auch, ohne es zu kochen, zu Lebensmitteln hinzugeben, etwa zu Smoothies, Kaffee, Suppe, Saucen und Schlagsahne.

So erhalten Sie alle gesundheitlichen Vorteile von CBD, ohne das Risiko einzugehen, durch Kochen einige der positiven Effekte zu verlieren.

Gerade jetzt im Sommer wird natürlich auch gegrillt, wobei ebenfalls CBD zur Anwendung kommen kann. Wie wir oben schon erwähnt haben, können Sie einfach CBD zur Grillsauce hinzugeben und so von den positiven Gesundheitseffekten von CBD profitieren.

Zu diesen gesundheitlichen Vorteilen zählen:

Hier sind noch ein paar weitere Grill-Tipps, damit Ihr Sommeressen perfekt wird:

Mit diesen 5 Grill-Tipps werden Ihre Freunde und Verwandten darum betteln, dass Sie den Grill anschmeißen und ein leckeres Essen kochen!

Egal ob Sie ein Grill-Meister sind oder blutiger Anfänger, mit diesen 5 Tipps verbessern Sie Ihre Grillkünste und Ihr Essen wird optisch und geschmacklich in einer ganz anderen Liga spielen.

Tipp 1 – Halten Sie Ihren Grill sauber

Reinigen Sie Ihren Grill mit einer langen Drahtbürste, bevor Sie loslegen. So sind Sie ganz sicher, dass Ihr Grillgut nicht durch Überreste vom letzten Grillen kontaminiert wird. Außerdem erhalten Sie so richtig schöne Grillstreifen auf dem Essen.

Hier ist noch ein Extra-Tipp, wie Sie von vornherein verhindern können, dass Grillgut am Rost hängen bleibt: Bürsten Sie den Grill mit Raps- oder Pflanzenöl ab, bevor Sie anfangen zu grillen oder vielleicht sogar mit CBD-Öl.

Tipp 2 – Würzen

Für noch mehr Geschmack nutzen Sie am besten Marinaden, Würzmischungen oder Glasuren. Sie können hier alles ganz unkompliziert halten und müssen nicht viel Zeit und Aufwand investieren.

Glasuren, etwa aus Honig oder Sirup, werden einfach für die letzten paar Grillminuten aufgepinselt. Marinaden, zum Beispiel mit Zitronensaft oder Wein, werden am Vortag oder Vorabend angesetzt und das Fleisch zieht dann über Nacht im Kühlschrank durch. Würzmischungen, die aus verschiedenen Kräutern und Gewürzen bestehen und entweder trocken oder mit Flüssigkeit angerührt verwendet werden, kommen erst direkt vor dem Grillen auf das Grillgut.

Denken Sie daran, CBD zu Ihren Glasuren, Marinaden und Würzmischungen hinzuzugeben, um von den Gesundheitsvorteilen zu profitieren!

Tipp 3 – Räuchern

Sie lieben Fleisch mit rauchigem Geschmack? Egal, ob Sie einen Kohle- oder Gasgrill nutzen, einen schönen Rauchgeschmack erhalten Sie, wenn Sie ein bisschen Hartholz, ein paar Späne oder Chips hinzugeben. Platzieren Sie diese einfach unter Ihrem Grillrost und freuen Sie sich auf einen tollen Rauchgeschmack. Beachten Sie dabei, dass unterschiedliche Hölzer jeweils einen ganz anderen Geschmack erzeugen. Hickory-Holz beispielsweise sorgt für einen Geschmack, der an Bacon erinnert, Apfelbaumholz erzeugt ein süßliches Aroma und Mesquite bringt eine gewisse Schärfe.

Tipp 4 – Sorgen Sie für heiße Stellen (und warme Stellen)

Indem Sie für heiße und warme Bereich auf Ihrem Grill sorgen, stellen Sie sicher, dass Ihr Grillgut perfekt gegart wird. Bei einem Holzkohlegrill erreichen Sie dies, indem Sie an einer Stelle die Kohle höher schichten und an anderer Stelle niedriger. Mit einem Gasgrill können Sie einfach eine Flamme hoch stellen und eine andere niedrig oder mittelhoch.

Mit dieser Methode können Sie auf den heißen Stellen das Fleisch scharf anbraten und es dann auf die warmen Stellen verschieben, um es weiter durchzugaren.

Tipp 5 – Kein Piksen und Stochern

Widerstehen Sie beim Grillen der Versuchung, im Grillgut herumzustochern, oder es aufzuschneiden, um zu sehen, ob es schon gar ist. Lassen Sie ausreichend Zeit für den Anbratvorgang und wenden Sie das Fleisch, wenn sich Grillstreifen gebildet haben.

Sie können auch ein digitales Thermometer nutzen, um besser zu erkennen, wie weit ein Fleischstück bereits durchgegart ist. Oder Sie drücken mit Ihrem Finger auf das Fleisch – je fester es sich anfühlt, desto weiter ist es im Garprozess.

Bedenken Sie bitte, dass Lebensmittel noch weitergaren, wenn sie bereits vom Grill genommen wurden – nehmen Sie das Grillgut also am besten bereits vom Grill, bevor es die gewünschte Garstufe erreicht hat, vor allem wenn Sie medium oder medium-well erreichen wollen.

Wie kommt man an CBD-Öl zum Kochen?

Am besten und einfachsten kann man CBD-Öl heutzutage online kaufen.

Entscheiden Sie sich für ein biologisch angebautes CBD-Öl, so sichern Sie sich die beste Qualität. Vor allem die USA und die Schweiz zählen zu den Ländern, die dafür bekannt sind, qualitativ hochwertiges CBD zu produzieren.

Um Ihre Sicherheit zu garantieren und sicherzustellen, dass Sie den maximalen Nutzen von einem CBD-Produkt erhalten, sollten Sie sich für einen etablierten Anbieter mit einem guten Ruf für hochwertige CBD-Produkte entscheiden.

Eine Möglichkeit ist, die Webseiten der CBD-Anbieter genau durchzugehen und die Erfahrungsberichte ihrer Kunden zu lesen. Eine Firma, die regelmäßig aus der Masse der CBD-Anbieter heraussticht, ist Sarah’s Blessing.

Sarah’s Blessing verwendet CBD, das aus biologisch angebautem Hanf aus der Schweiz gewonnen wird.

Außerdem sollten Sie bei Ihrem CBD-Öl darauf achten, dass es 100% natürliche Inhaltsstoffe enthält und nur aus Inhaltsstoffen hergestellt wird, die auf Reinheit und Qualität getestet wurden.

Ebenso sollte das Produkt keine künstlichen Füllstoffe, Geschmacksstoffe oder Farbstoffe enthalten; nur hochwertige Inhaltsstoffe, auf die Sie vertrauen können.

Sarah’s Blessing nutzt außerdem hochmoderne CO2-Extraktionstechnologie, um die Reinheit des CBDs sicherzustellen, das außerdem kaltgepresst und unraffiniert ist, um seine Wirksamkeit zu erhalten.

Sarah’s Blessing bietet CBD-Öle in drei verschiedenen Konzentrationen an – 3%, 6% und 9%.

Alle drei Konzentrationen sind bestens für die Zugabe zu Speisen und für das Kochen geeignet. Um mehr über CBD und Sarah’s Blessing zu erfahren, klicken Sie hier.

 

Eigentümer und Betreiber von Sarah’s Blessing:
Spring Life Ltd.
3rd Floor 86-90 Paul Street, London
England, EC2A 4NE
08001809006

KUNDENSERVICE

  • sales@sarahsblessing.de
  • 8 – 17 Uhr MEZ

Copyright © . Alle Rechte vorbehalten.