Zeitlich begrenztes Angebot: Erhalten Sie zu ausgewählten Packungen GRATIS Flaschen dazu

Home > Blog > Ist CBD ein Hoffnungsschimmer für Menschen mit Multipler Sklerose?

Ist CBD ein Hoffnungsschimmer für Menschen mit Multipler Sklerose?

Neue Studien zeigen, dass viele Menschen, die an Multipler Sklerose, oder MS, leiden, zu Cannabidiol (CBD) greifen, um ihre Symptome zu linden.

Nach einer Studie der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft aus dem Jahr 2017 nutzen bereits 66% der MS-Patienten CBD oder Cannabis gegen ihre Symptome.

Eine ähnliche Studie aus Kanada aus dem Jahr 2016 hat herausgefunden, dass dort bereits 50% aller MS-Patienten CBD oder Cannabis nutzen.

Diese Zahlen sind seit der Erstellung dieser Studien sicherlich sogar noch weiter gestiegen, da die vielfältigen Gesundheitsvorteile von CBD seither noch größere Bekanntheit erlangt haben. Schauen wir uns MS und CBD genauer an.

Zuallererst, was ist MS überhaupt?

MS ist eine Krankheit, im Rahmen derer sich das Immunsystem eines Menschen gegen die schützende Umhüllung der Nerven richtet und diese angreift.

Dieser Angriff führt zu Kommunikationsproblemen zwischen dem Gehirn des Erkrankten und dem restlichen Körper.

Langfristig kann die Krankheit zu permanenten Schäden dieser Nerven und sogar zu deren Zerstörung führen.

Dieser Vorgang kann vom Auftreten bestimmter Symptome begleitet werden. Eine an MS erkrankte Person kann beispielsweise Probleme haben, sich zu bewegen. Bei einigen kann es sogar zu einem kompletten Verlust der Fähigkeit zu laufen kommen.

Aktuell ist MS nicht heilbar. Viele an MS Erkrankte berichten aber davon, dass CBD ihnen dabei hilft, ihre Symptome zu lindern.

Was ist CBD?

CBD ist eine chemische Verbindung, die aus der Cannabispflanze gewonnen wird. Es gibt zwei Arten von Cannabispflanzen – Hanf und Marihuana.

CBD selbst enthält kein Tetrahydrocannabiol, oder THC, also die psychoaktive Chemikalie, wie sie in Marihuana zu finden ist.

Deshalb wird CBD rechtlich auch anders betrachtet als Marihuana, das THC enthält. Das meiste CBD wird aus Hanf gewonnen.

So funktioniert CBD

Die genauen Abläufe sind noch nicht völlig geklärt, aber Wissenschaftler gehen davon aus, dass sich CBD an die Endocannbinoid-Rezeptoren in unserem Körper bindet.

Es wurden zwei Rezeptortypen identifiziert – CB1 und CB2.

CB1-Rezeptoren befinden sich in unserem zentralen Nervensystem, das aus unserem Gehirn, Rückenmark, Darm, Bindegewebe, Gonaden und weiteren Drüsen besteht.

CB2-Rezeptoren befinden sich in Milz, Mandeln, Schilddrüse und Immunzellen.

Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse weisen darauf hin, dass CBD an diese Rezeptoren andockt, ohne sie jedoch zu aktivieren. Scheinbar verändern diese Substanzen, wie Rezeptoren auf Stimulation reagieren.

Hier sind einige Vorteile von CBD, von denen MS-Erkrankte profitieren können:

Schmerzlinderung –

Einer der wichtigsten positiven Aspekte, die mit CBD in Verbindung gebracht werden, ist die Linderung von Schmerzen. In einer Studie mit dem Namen „Pharmakotherapeutische Überlegungen zum Gebrauch von Cannabinoiden zur Schmerzlinderung bei Patienten mit bösartigen Erkrankungen“ stellten Forscher fest, dass CBD chronische Schmerzen reduzieren kann, indem es die Aktivität der Endocannabinoid-Rezeptoren beeinflusst und so Entzündungen reduziert und mit Neurotransmittern interagiert.

Tierstudien wie etwa „Cannabidiol als potentielles Therapiemittel für die affektiv-motivationale Dimension von Inzisionsschmerzen bei Ratten“ zeigen, dass CBD die Schmerzreaktion auf operative Einschnitte wie auch Schmerzen und Entzündungen im Ischiasnerv reduzierte.

Mehr Energie –

CBD ist ein genialer natürlicher Energiespender. Durch die Einnahme erhalten MS-Erkrankte neue Energie und das ohne Nebenwirkungen wie Zittern oder Leistungstiefs, die mit Koffeineinnahme einhergehen.

Tatsächlich fand ein neuer Überblick über den Stand der Forschung mit dem Titel „Potentielle Wirkung von Cannabidiol als Wachheit förderndes Mittel“, der unter https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4023456/ veröffentlicht wurde, heraus, dass CBD „vielversprechende pharmakologische Eigenschaften als Wachheit förderndes Medikament hat“.

Außerdem ist CBD eine Schlafhilfe, die erwiesenermaßen vielen Menschen geholfen hat, tieferen, entspannenderen und erholsameren Schlaf zu finden, was auch Ihre Energie verbessern wird.

Mildert Angstzustände –

MS kann zu umfassenden Angstzuständen führen. Eine kürzlich durchgeführte Studie namens „Cannabidiol als potentielle Behandlung für Angstzustände“ (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4604171/) fand heraus, dass „präklinische Beweise eindeutig zeigen, wie effektiv CBD bei der Reduzierung von Angstzuständen im Zusammenhang mit vielen Erkrankungen ist, einschließlich PTBS, GAS, PK, Zwangsstörungen, und SAD, mit einem klaren Mangel an anxiogenen Effekten.“

Und diese Studie ist nur das neueste Beispiel für die vielen Studien, die CBDs positive Wirkung bei Angstzuständen aufgezeigt haben.

Sehen Sie sich diese drei weiteren Studien an:

In anderen Worten zeigt Studie nach Studie, dass CBD eine mögliche, effektive Behandlungsmethode für jene sein könnte, die an Angstzuständen leiden!

Wo kaufen MS-Erkrankte und andere Interessierte am besten CBD?

Eine Firma, die sich einen guten Ruf für hochqualitatives, aus Hanf gewonnenes CBD am Markt erarbeitet hat, ist Sarah’s Blessing.

Die Firma nutzt den superkritischen CO2-Prozess, den die Arzneimittelbehörde als sicher einstuft, und überwacht und testet das CBD während des Anbaus, der Extraktion und der Herstellung, um die Qualität sicherzustellen und die Gesundheit der Kunden zu schützen.

Das gesamte von der Firma angebotene CBD ist Vollspektrum-CBD (Sie erhalten den Nutzen der gesamten Pflanze), das durch einen einzigartigen CO2-Extraktionsprozess für maximale Potenz gewonnen wird.

Und noch etwas, das CBD der Firma kommt aus der Hanfpflanze und nicht ihrem Cousin, der Marihuanapflanze. Durch das Nutzen der Hanfpflanze ist sichergestellt, dass weniger als 0,2% THC, der Chemikalie, die Marihuananutzer high werden lässt, enthalten sind. Die meisten Menschen möchten wahrscheinlich nicht high werden, wenn sie versuchen einzuschlafen.

Sarah’s Blessing bietet eine Vielzahl von CBD-Produkten an, unter anderem:

Es sollte außerdem erwähnt werden, dass Sarah’s Blessings CBD-Öl-Produkte ein spezielles sublinguales Anwendungssystem einsetzen, das sicherstellt, dass Sie das maximale CBD aufnehmen und daher den maximalen Nutzen aus dem CBD ziehen.

Um viel mehr über Sarah’s Blessing und seine aus Hanf gewonnenen CBD-Produkte zu erfahren, besuchen Sie bitte www.sarahsblessing.de.

 

Eigentümer und Betreiber von Sarah’s Blessing:
Spring Life Ltd.
3rd Floor 86-90 Paul Street, London
England, EC2A 4NE
08001809006

KUNDENSERVICE

  • sales@sarahsblessing.de
  • 8 – 17 Uhr MEZ

Copyright © . Alle Rechte vorbehalten.