Zeitlich begrenztes Angebot: Erhalten Sie zu ausgewählten Packungen GRATIS Flaschen dazu

Home > Blog > Positive Studienergebnisse zeigen, dass CBD in den Wechseljahren hilfreich sein könnte

Positive Studienergebnisse zeigen, dass CBD in den Wechseljahren hilfreich sein könnte

Die Wechseljahre sind ein natürlicher Prozess und keine Krankheit, aber es können sich trotzdem eine ganze Reiher unangenehmer körperlicher und psychischer Symptome zeigen.

In den Jahren vor, während und nach der Menopause sinkt der Östrogenspiegel, was als ein Faktor zur Entstehung verschiedener Probleme beitragen kann.

Es gibt aktuell nur wenige Alternativen, um Symptome der Menopause zu behandeln, von denen einige negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben können.

Deshalb sind die neusten Ergebnisse einer Studie an Tieren so erfreuliche für Frauen in den Wechseljahren.

Das hat die Studie ergeben

Diese aktuelle Studie hat gezeigt, dass zahlreiche Symptome und Krankheiten, die bei Tieren mit Östrogendefizit in der Menopause auftraten, durch CBD signifikant verringert werden konnten.

Wissenschaftler, die von diesen Studienergebnissen begeistert sind, dringen jetzt auf weitere Forschung, um herauszufinden, ob CBD als effektives Mittel gegen Beschwerden der Postmenopause eingesetzt werden kann.

Mehr zum Thema Menopause

Auch wenn die Wechseljahre ein natürlicher Veränderungsprozess sind, treten bei den Frauen vielfach unangenehme Symptome auf, vor allem aufgrund abnehmender Hormonlevel.

Zu den Symptomen zählen laut der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie Schmerzen beim Sex, Schlafstörungen und Hitzewallungen. Die Menopause kann auch zu Anzeichen von Melancholie, Gereiztheit, Stimmungsschwankungen oder einer Mischung aus körperlichen und psychischen Problemen führen.

Auch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Osteoporose und Verdauungsbeschwerden kann sich nach wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der natürlichen Abnahme der Östrogenproduktion im Rahmen der Menopause ergeben. Eine Analyse wissenschaftlicher Literatur aus dem Jahr 2020 zeigt beispielsweise, dass systemische Entzündungen und ein verminderter Östrogenspiegel im Zusammenhang stehen.

Behandlungsansätze in der Menopause

Der typische Behandlungsansatz gegen Wechseljahrsbeschwerden ist die Hormonersatztherapie (HET). Diese wird auch eingesetzt um das Risiko von Erkrankungen bei Frauen nach den Wechseljahren zu senken. Allerdings kann, das zeigen Forschungsergebnisse aus dem Jahr 2021, eine HET bei einigen Frauen das Risiko für Herzerkrankungen, Schlaganfälle und einige Krebsarten erhöhen.

Zu den anderen offiziell zugelassene Behandlungen gegen Wechseljahrsbeschwerden gehören ein nicht hormonell wirkendes Medikament, das die Wirkung von Östrogen nachahmt und einige bestimmte niedrig dosierte Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRIs / Serotonin Reuptake Inhibitors).

Einige Forschungsarbeiten lassen vermuten, dass Symptome der Menopause auch durch Alternativen wie Cannabis und insbesondere CBD gelindert werden können, eine gesicherte Bestätigung, dass Cannabis sicher und effektiv gegen Wechseljahrsbeschwerden eingesetzt werden kann, steht allerdings noch aus.

Es bedarf besserer Behandlungsoptionen für Frauen, die in der Menopause von Symptomen betroffen sind, da die bestehenden Behandlungsformen eingeschränkt sind und unerwünschte Gefahren für die Gesundheit mit sich bringen.

Die gute Nachricht ist…

Nach einer Studie, die im Fachmagazin Frontiers in Pharmacology veröffentlicht wurde, ist Cannabidiol (CBD) ist ein vielversprechendes Mittel für die Behandlung der Symptome bei verringerter Östrogenproduktion.

CBD könnte auch Vorteile für Frauen in der Menopause und Postmenopause haben. Die Ergebnisse machen Hoffnung, aber es sind noch weitere Studien an Menschen nötig.

Studienergebnisse

Forscher der Rutgers University haben Mäuse mit Östrogendefizit in zwei Gruppen eingeteilt, um die Wirkung von CBD auf Symptome der Wechseljahre und das Erkrankungsrisiko zu untersuchen.

Eine Gruppe erhielt über einen Zeitraum von 18 Wochen über die Fütterung CBD-Isolat (96–99 % Reinheit). Die Mäuse in der anderen Gruppe erhielten dieselbe Fütterung, aber ohne CBD./p>

Die Mäuse wurden nach dem Testzeitraum umfassenden Tests unterzogen; es wurde ihr Metabolismus untersucht, die Genexpression, Knochendichte und Darmflora.

Die Forscher fanden heraus, dass die Mäuse in der Gruppe, die kein CBD erhalten hatten, Symptome aufwiesen, die denen von postmenopausalen Frauen glichen. In einem Pressebericht werden Folgende aufgelistet:

Die Mäuse, denen CBD verabreicht wurde, wiesen hingegen positive Entwicklungen in verschiedenen Bereichen auf. Die Studie ergab bei den Mäusen der CBD-Gruppe:

Diese Ergebnisse zeigen nach Aussagen der Forscher, dass CBD positive Effekte auf Immunsystem und Darmflora hat. Und diese Auswirkungen können vor Entzündungen, Knochenabbau, Verschlechterungen des Metabolismus und Glukoseintoleranz schützen, die mit der Menopause in Verbindung stehen.

„Wir haben herausgefunden, dass die Behandlung von Mäusen mit Östrogendefizit mit CBD zu einer verminderten Produktion von Entzündungsmediatoren in Knochen und Darmgewebe führt. Diese Ergebnisse decken sich mit früheren Forschungsarbeiten, welche die entzündungshemmenden Effekte von CBD aufzeigen konnten,“ so die leitende Studienautorin Dr. Diana Roopchand, Dozentin der Rutgers School of Environmental and Biological Sciences (SEBS) in einer Pressemitteilung. „Wir konnten auch feststellen, dass CBD sich auf das Darmmikrobiom auswirkt.“

Im Vergleich zur nicht-behandelten Kontrollgruppe, zeigten die Mäuse, die mit CBD behandelt wurden, einen Anstieg der Laktobakterien.

Roopchand gab in der Presseerklärung zu den Studienergebnissen an, dass andere Studien bereits gezeigt haben, dass Laktobazillen, ein weit verbreitetes Probiotikum, vor Knochenschwund schützen und Entzündungsmarker in Darm, Knochen und Blut senken können.

Roopchand zeigte auch auf, wie CBD zu diesen Effekten führen kann.

Sie sagt, dass „CBD dafür bekannt ist mit einer ganzen Reihe von Rezeptoren oder Zielen in verschiedenen Organen zu interagieren.“

Möchten Sie auch ausprobieren, ob CBD Ihnen gegen Ihre Wechseljahrsbeschwerden helfen kann? So erhalten Sie Ihr CBD

Um sicherzustellen, dass Sie CBD bester Qualität kaufen, sollten Sie es von einem renommierten Anbieter wie Sarah’s Blessing beziehen.

Das ist eine der sichersten Methoden, um Produkte zu erhalten, die Ihnen wirklich all die Vorteile von CBD bieten.

Aktuell bietet Sarah‘s Blessing, ein bekanntes Unternehmen mit guten Rezensionen, verschiedene Vollspektrum-CBD-Produkte online an – darunter Süßigkeiten, Fruchtgummi, Tee, Öl und Creme.

Alle Produkte des Unternehmens sind von höchster Qualität und wurden von einem Team aus hochprofessionellen Experten entwickelt.

In den Produkten von Sarah‘s Blessing werden nur erstklassige Inhaltsstoffe verwendet, die von zuverlässigen Partnern bezogen werden, die ihren Fokus sowohl auf die Produktsicherheit als auch die Umwelt legen. Diese Partner nutzen nur die besten, biologisch angebauten Inhaltsstoffe und komplett natürliche Prozesse, um Produkte für Sarah‘s Blessing herzustellen.

Um sicherzustellen, dass die Kunden nur die bestmöglichen Produkte erhalten, unterzieht Sarah‘s Blessing jedes einzelne Produkt einem rigorosen Test- und Überprüfungsprozess.

Um mehr über Sarah’s Blessing zu erfahren und die Produkte kennenzulernen, klicken Sie jetzt hier.

Eines der beliebtesten Produkte von Sarah‘s Blessing ist das CBD-Öl, das in verschiedenen Wirkstoffkonzentrationen angeboten wird. Um die Effektivität des Produktes zu unterstützen, verwendet Sarah‘s Blessing kaltgepresstes und unverarbeitetes CBD-Öl.

Außerdem wird das CBD des Unternehmens rein biologisch in der Schweiz angebaut und geerntet, die sich zu einem der wichtigsten Lieferanten für aus Hanf gewonnenem CBD entwickelt hat.

Noch eine Anmerkung: Das CBD wird mit einer hochmodernen CO2-Extraktionsmethode gewonnen, welche die Reinheit und Wirksamkeit des Produktes garantiert.

Das CBD-Öl von Sarah‘s Blessing wird unter die Zunge getropft, um eine optimale Absorption zu erreichen und maximale Wirksamkeit und andere Vorteile für den Anwender zu erwirken.

Wenn Sie bereit sind, mehr über Sarah‘s Blessing und dessen CBD-Produkte zu erfahren, oder wenn Sie selbst Produkte bestellen möchten, dann klicken Sie hier.

 

Eigentümer und Betreiber von Sarah’s Blessing:
Spring Life Ltd.
3rd Floor 86-90 Paul Street, London
England, EC2A 4NE
08001809006

KUNDENSERVICE

  • sales@sarahsblessing.de
  • 8 – 17 Uhr MEZ

Copyright © . Alle Rechte vorbehalten.