Zeitlich begrenztes Angebot: Erhalten Sie zu ausgewählten Packungen GRATIS Flaschen dazu

Home > Blog > Rückenschmerzen beenden und Lebensfreude wiedergewinnen

Rückenschmerzen beenden und Lebensfreude wiedergewinnen

Wenn Sie unter Rückenschmerzen leiden, muss ich Ihnen sicherlich nicht sagen, wie zerstörerisch sich das auf ein normales Leben auswirken kann.

Vielleicht können Sie ganz normale Dinge im Haushalt nicht mehr erledigen. Sie können nicht mehr mit Ihren Kindern spielen. Sie können aufgrund der Schmerzen nachts nicht schlafen. Eventuell haben Sie Probleme beim Sitzen, Stehen oder Autofahren.

Die Schmerzen können Sie auch auslaugen und depressiv machen. Letzten Endes glauben Sie, dass es keine Lösung für Ihre Schmerzen gibt und dass Sie bis an Ihr Lebensende mit den Symptomen leben müssen.

Aber das stimmt nicht…

Es gibt vieles, das Sie tun können, um die Schmerzen zu lindern und Sie können sich von den Symptomen von Ischias-Schmerzen und anderen Rückenproblemen komplett befreien, sodass Sie aktiv und schmerzfrei bleiben können.

Bevor wir dazu kommen, was Sie tun können, schauen wir uns die drei Hauptgründe für Rückenschmerzen genau an:

Nr. 1 – Ischias-Schmerzen

Ischias-Schmerzen bezeichnen einen spitzen, stechenden Schmerz in den Beinen. Der Grund dafür ist der dicke Nerv, der in Ihrem unteren Rücken anfängt und dann das gesamte Bein hinunter bis in den großen Zeh verläuft. Das ist der Ischias-Nerv.

Weil der Nerv so lang ist, gibt es 3 neuralgische Stellen, an denen dieser „eingeklemmt“ werden kann – und wenn das passiert, kann das zu allen möglichen Schmerzen führen, von leichten Beschwerden bis hin zu einem lähmenden Schmerz, der Ihnen jegliche Bewegung unmöglich macht!

Nr. 2 – Piriformis-Syndrom

Diese Form des Hüftschmerzes ist vermutlich die am einfachsten zu behandelnde, aber ohne korrekte Behandlung kann sich eine Heilung über Monate hinziehen. Das Grundproblem ist ein kleiner Muskel in der Pobacke, der „Piriformis“, der verkrampft und den Ischiasnerv einquetscht.

Von diesem Syndrom betroffene Personen berichten in der Regel von einem dumpfen Schmerz hinten, der sich das Bein hinunter zieht.

Nr. 3 – Bandscheibenvorfall

Ein Bandscheibenvorfall wird auch Diskusprolaps oder Bandscheibenprolaps genannt. Er tritt zwischen Ihren Wirbeln (Knochen der Wirbelsäule) auf, wo sich die weichen Bandscheiben befinden. In den Bandscheiben befindet sich eine gelartige Substanz, die von mehreren Schichten Bändern umgeben ist, ähnlich den Schichten einer Zwiebel. Wenn dieses Gel durch die Bänder bricht, kann es die lumbale Spinalnervenwurzeln quetschen, die in den Ischias übergehen.

Jetzt, da wir wissen, woher die Rückenschmerzen rühren, zeigen wir Ihnen einige Dinge, die Sie tun können, um sie zu lindern.

Schnelle Linderung bei Rückenschmerzen

Eine Maßnahme, die Sie ergreifen können, ist regelmäßiges Dehnen, um die Rumpfmuskulatur zu stärken und den unteren Rücken zu entlasten.

Wenn Sie öfter unter Rückenschmerzen leiden oder einfach verhindern wollen, dass sich diese entwickeln, sollten Sie diese drei Übungen regelmäßig machen:

1. Armstütz (Planking)

Gehen Sie für diese Übung in den Armstütz mit Unterarmen und Zehen auf dem Boden.

Halten Sie Ihren Oberkörper gerade und steif und Ihren Körper von den Ohren bis zu den Zehen in einer geraden Linie, ohne irgendwie durchzuhängen oder abzuknicken.

Halten Sie Ihren Kopf locker und richten Sie die Augen auf den Boden.

Halten Sie diese Position anfangs für 10 Sekunden.

Mit der Zeit steigern Sie die Dauer auf 30, 45 und letztendlich 60 Sekunden.

2. Brücke

Legen Sie sich mit aufgestellten Knien auf den Rücken. Halten Sie Ihren Rücken in einer neutralen Position, also weder durchgedrückt noch gegen den Boden gepresst. Vermeiden Sie das Abknicken Ihres Beckens. Spannen Sie Ihre Bauchmuskulatur an

Heben Sie Ihre Hüften vom Boden ab, bis diese mit Knien und Schultern eine Linie bilden. Halten Sie die Position für 20 bis 30 Sekunden. Gehen Sie in die Ausgangsposition zurück und wiederholen Sie die Übung.

Führen Sie die Übung anfangs 10 mal aus und steigern Sie sich mit der Zeit auf 30 Wiederholungen.

3. Kobra

Legen Sie sich auf den Bauch und stützen Sie sich mit Ihren Ellenbogen auf, um so die Wirbelsäule lang zu ziehen.

Ziehen Sie Ihre Schultern zurück und machen Sie den Hals lang. Halten Sie Ihren Hals lang gestreckt, beugen Sie Ihren Rücken durch und stützen Sie sich auf die Hände auf.

Bei dieser Beuge nach hinten sollten Sie eine leichte Dehnung in Ihrer Bauchmuskulatur bemerken. Atmen Sie ein und halten Sie die Pose für 5 bis 10 Sekunden. Gehen Sie in die Ausgangsposition zurück.

Beginnen Sie anfangs mit 3 Wiederholungen. Steigern Sie sich mit der Zeit auf 10 Wiederholungen.

Sie können auch Ihren Lebensstil ändern um Rückenschmerzen zu lindern

Hier sind ein paar ganz einfache Änderungen des Lebensstils, die Ihnen dabei helfen, Ihren Rückenschmerzen zu entkommen:

Sie können auch Ihre Ernährung anpassen, um Rückenschmerzen entgegenzuwirken

Studien haben gezeigt, dass zugrundeliegende Gesundheitsprobleme wie etwa ein Mangel an Folsäure, Eisen, Vitaminen und/oder Mineralien zu Schmerzen des unteren Rückens führen können.

Es ist wichtig zu wissen, dass sich Sehnen nicht regenerieren, wenn sich Nikotin im System befindet! Zudem weisen aktuelle Studien darauf hin, dass unser moderner Lebensstil Muskeln und Sehnen „unterfordert“, was zu Veränderungen des Fettgewebes und einer erhöhten Verletzbarkeit führt.

Andere Faktoren wie fettiges Essen und die Exposition gegenüber freien Radikalen können ebenfalls einen zerstörerischen Effekt auf unser Weichgewebe haben. Sie sollten sich daher von fettigem Essen, Zucker und Junk-Food fernhalten.

Nahrungsergänzungsmittel wie Omega-3, Zink, Magnesium, Eisen, Vitamin K, B12 und C sowie Folsäure können hingegen den Erholungsprozess beschleunigen.

Einer der besten Ansätze, um eine sofortige Linderung Ihrer Rückenschmerzen zu erreichen, ist die Einnahme von CBD!

CBD, oder Cannabidiol, ist ein wirksames Mittel gegen Schmerzen, das im Gegensatz zu Opioiden nicht süchtig macht. CBD wirkt auf das Endocannabinoid-System des Körpers und lindert Schmerzen so auf sichere und natürliche Weise.

CBD unterstützt die Linderung chronischer Schmerzen, indem die Aktivität der Endocannabinoid-Rezeptoren beeinflusst wird, was zu einer Reduzierung der Entzündung und Interaktion mit Neurotransmittern führt.

Klicken Sie hier und holen Sie sich noch heute Ihr CBD von Sarah’s Blessing, dem führenden Anbieter von CBD-Nahrungsergänzungsmitteln, um Ihre Schmerzen, Rückenschmerzen und Angstzustände zu lindern.

Sarah’s Blessing bietet CBD-Öl, CBD-Tee, CBD-Bonbons und CBD-Creme – das gesamte CBD stammt dabei aus biologischem Anbau aus der Schweiz. Um mehr über das Unternehmen zu erfahren oder eines der hochwertigen CBD-Produkte gegen Schmerzen zu erhalten, klicken Sie hier.

 

Eigentümer und Betreiber von Sarah’s Blessing:
Spring Life Ltd.
3rd Floor 86-90 Paul Street, London
England, EC2A 4NE
08001809006

KUNDENSERVICE

  • sales@sarahsblessing.de
  • 8 – 17 Uhr MEZ

Copyright © . Alle Rechte vorbehalten.