Zeitlich begrenztes Angebot: Erhalten Sie zu ausgewählten Packungen GRATIS Flaschen dazu

Home > Blog CBD > Führende Forscher wenden ihre Aufmerksamkeit wieder der Untersuchung von CBD als potentieller innovativer Behandlung für COVID-19 zu

Führende Forscher wenden ihre Aufmerksamkeit wieder der Untersuchung von CBD als potentieller innovativer Behandlung für COVID-19 zu

Während Gesundheitsexperten ihre Suche nach Behandlungen, Impfungen und Heilmethoden für das Coronavirus, das sich überall auf der Welt verbreitet hat, fortsetzen…

Entscheiden mehr und mehr, ihre Aufmerksamkeit am besten auf CBD, oder Cannabidiol, zu richten.

Als neueste Entwicklung haben Forscher an der University of Maryland School of Medicine in den USA eine Studie gestartet, die untersucht, wie CBD mit der Atemwegserkrankung zusammenspielt und feststellen soll, ob CBD als effektive Behandlung dafür verwendet werden könnte.

Das New York Business Journal berichtete, dass Ciaran Skerry, ein Assistenzprofessor der Mikrobiologie und Immunologie an der UMB, die neu gestartete Labor-basierte Studie leitet.

Er wird untersuchen, ob Cannabidiol (CBD), ein Inhaltsstoff von Hanf und Cannabis, antivirale Wirkung auf mit COVID-19 infizierte Zellen hat.

Eine von kanadischen Forschern an der University of Lethbridge in Kanada durchgeführte Studie hat bereits gezeigt, dass CBD helfen könnte, ACE2 zu blockieren, das Molekül, das COVID-19 verwendet, um in die Zellen eines Menschen einzudringen, um sich dann im ganzen Körper auszubreiten.

Diese neue Studie an der University of Maryland wird versuchen, auf diesem Ergebnis aufzubauen und genauer zu bestimmen, ob CBD ACE2-Aktivität reduzieren kann.

In einer Stellungnahme zu der neuen Studie sagte Skerry, dass sein Team auch versuchen werde zu untersuchen, ob CBD helfen kann, „Schutz vor den übermäßigen Entzündungsreaktionen auf das Virus zu bieten, die mit Lungenschäden und Tod in Verbindung gebracht werden.“

Warum richten also so viele Coronavirus-Forscher ihre Aufmerksamkeit auf CBD?

Einer der wichtigsten Gründe scheinen die vielen gesundheitlichen Vorzüge, die bereits mit der chemischen Zusammensetzung in Verbindung gebracht wurden.

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass CBD eine große Vielfalt an gesundheitlichen Vorzügen bietet, darunter:

Dank all dieser gesundheitlichen Vorzüge gewinnt CBD, das aus der Hanfpflanze gewonnen wird, einer Art von Cannabis, die keine psychoaktiven Effekte wie Marihuana hat, weltweit an Beliebtheit.

Bekannte medizinische Experten wie Dr. Oz und Dr. Sanjay Gupta sind schnell auf den Zug aufgesprungen und singen Loblieder auf CBD.

Wie Dr. Oz und Dr. Sanjay erklären, sind CBD-Produkte nicht-berauschende Erzeugnisse aus der Hanfpflanze, die eine große Vielzahl an Vorteilen mit sich bringen und in einer Vielzahl von Produkten, von Getränken zu Medikamenten und Schönheitsprodukten, verwendet werden können.

Wird die Behandlung von COVID-19 zur oben stehenden Liste der gesundheitlichen Vorzüge von CBD hinzugefügt werden?

Der Großteil der Forschung steckt noch in den Kinderschuhen, aber die wenigen bisher veröffentlichen Ergebnisse – wie die Studie der University of Lethbridge – sind vielversprechend.

In der Studie der University of Maryland werden sich Forscher auch dem Potential von CBD als entzündungshemmendes Mittel zuwenden.

Dies ist wichtig, weil COVID-19 aggressive Entzündungsreaktionen bei infizierten Menschen hervorruft. Diese Entzündungsreaktionen können die Atemwege schädigen und letztendlich zu akuten Atembeschwerden oder sogar Lungenversagen führen.

Es wird geschätzt, dass Lungenversagen die Todesursache bei ungefähr 70% aller Coronavirus-Todesfälle ist.

Harvard Health Publishing berief sich vor kurzem in einem Blogeintrag auf der Webseite auf die entzündungshemmenden Eigenschaften von CBD. Dort stand:

„CBD könnte eine Option für die Behandlung verschiedener Arten chronischer Schmerzen sein. Eine Studie aus dem European Journal of Pain zeigte im Tiermodell, dass auf der Haut angewendetes CBD helfen könnte, arthritisbedingte Schmerzen und Entzündungen zu lindern.

Eine weitere Studie demonstrierte den Mechanismus, über den CBD Entzündungen und neuropathische Schmerzen, zwei der am schwierigsten zu behandelnden chronischen Schmerzen, unterdrückt.“

Eines der besten Dinge an CBD ist, dass es für sicher gehalten wird!

CBD hat keine bekannten größeren Nebeneffekte und hat sich sogar in höheren Dosen als sicher herausgestellt.

Warum ist das wichtig?

Weil es bedeutet, dass Sie es einfach jetzt schon ohne Gesundheitsrisiko nehmen können, wenn Sie nicht auf die Forschungsergebnisse warten wollen.

Selbst wenn CBD dann nicht bei der Vorbeugung oder Behandlung von COVID-19 hilft, können Sie noch immer die vielen anderen damit verbundenen gesundheitlichen Vorzüge genießen.

Zum Beispiel:

Möchten Sie anfangen, CBD zu nehmen?

Sarah’s Blessing ist ein führender Online-Anbieter von CBD. Das Unternehmen bietet eine Vielfalt von CBD-Produkten wie etwa:

Alle von Sarah’s Blessing angebotenen Produkte enthalten Vollspektrum-CBD, das aus organisch in der Schweiz angebautem Hanf gewonnen wird.

Vollspektrum-CBD ist wichtig, weil es alle verschiedenen in der Cannabispflanze vorkommenden Cannabinoide enthält. Es ist anzunehmen, dass Nutzer mehr Vorteile erhalten, indem sie mehrere Cannabinoide nehmen.

Zusätzlich sagen Forscher, dass zwischen den verschiedenen Cannabinoiden ein einzigartiger Teamwork-Effekt existiert. Dieses Teamwork zwischen den verschiedenen Elementen von Cannabis nennt sich „Entourage-Effekt“ und kann Ihrer Gesundheit stark nutzen.

Im Prinzip unterstützen und helfen die verschiedenen in Cannabis enthaltenen Zusammensetzungen und Substanzen einander, was die positiven Wirkungen verstärkt und die negativen aufhebt oder sogar umkehrt.

Um heute CBD-Produkte von Sarah’s Blessing zu bestellen, klicken Sie hier.

 

Eigentümer und Betreiber von Sarah’s Blessing:
Spring Life Ltd.
3rd Floor 86-90 Paul Street, London
England, EC2A 4NE
08001809006

KUNDENSERVICE

  • sales@sarahsblessing.de
  • 8 – 17 Uhr MEZ

Copyright © . Alle Rechte vorbehalten.